-->

BCME

Die Herausforderung:

Jahrzehntelang stand die Dose für die pure Erfrischung. Dann kam das komplizierte Pfandsystem und plötzlich war die Dose unbeliebt und total out!  Zum Start des vereinfachten, einheitlichen Rücknahmesystems für Einweg-  und Getränkeverpackungen gab es für die Dosen-Hersteller darum nur ein Ziel – die Dose wieder zum absoluten Objekt der Begierde zu machen!

Zentrale Fragen für uns dabei waren:

  • Wie bewerben wir die Dose ohne dabei eine Marke oder ein Getränk in den Vordergrund zu stellen?
  • Was unterscheidet das Trinken aus der Dose vom Genuss aus der PET-Flasche?
  • Wie finden wir eine Sprache, die sowohl junge Männer und Frauen als auch unterschiedliche Geschmäcker anspricht – vom Wasser-, über den Cola- bis zum Biertrinker!

 

Unsere Lösung:
CAN OPEN!
Wir machen das Öffnen der Dose zum Mittelpunkt unseres Konzepts –und damit die Besonderheit der Dose. Die wunderbare Frische, wenn ich eine Dose öffne … das laute Zischen, das Befreiung ankündigt und das erleichterte Aaaahhh nach dem ersten Schluck. Kein Genuss ist frischer als der aus einer gerade geöffneten, eisgekühlten Dose.

 

Durch die Doppelbedeutung des Wortes „can“ – „können“ und „Dose“ – erhält der Öffnungsvorgang neben der rein mechanischen Dimension darüber hinaus eine einmalige Ideologie: Du kannst öffnen! Und sie, die Dose, kann Dir etwas völlig Neues eröffnen. Das Öffnen einer Dose wird zum Tor in eine neue Erlebniswelt – ein Tor, hinter dem jeder findet, was er sucht.

 

Als Keyvisual zeigen wir die Dose in der Aufsicht – also nur den Deckel. So ist nicht relevant, welches Getränk sich in der Dose befindet. Eine clevere Bildidee, die klar und einfach ist.

 

Das Ergebnis:

Ein multimediale Kampagne und eine Hymne an die Dose. Auf Großflächen-Plakaten bringen wir die Einstellung der Verbraucher zur Getränkedose auf den Punkt: Sie hängen an der Dose. Dabei kommt vor allem eines rüber – die absolute Begierde, sie zu öffnen und zu entdecken, was sich in der Dose befindet. Ob Sportlerin, Musiker oder Fußballfan: Die unterschiedlichen Menschen geben uns eine Vorstellung davon, wie die jeweilige Erlebniswelt dahinter aussehen könnte.

 

In TV-Trailern für MTV und VIVA, Anzeigen, Broschüren und im Internet öffnen wir die Dose und lassen graphische Symbole wie Kohlensäure, die ja bekanntermaßen für Frische stehen, herausströmen. Ob Can open your mind oder Can open your heart: Je nach Medium und anzusprechender Zielgruppe kann jedes Lebensgefühl aus der Dose kommen. Hauptsache man befreit sich und ist offen dafür – Herzen stehen beispielsweise für Liebe, Schmetterlinge für Freude und Gitarren für Musik.

Kurzinfos 
   
KundeBCME
ProjekteTV-Trailer auf MTV und VIVA, Anzeigen, Broschüre, Großflächen-Plakate, Internetauftritt, Online-Banner, VKF-Maßnahmen
Noch Fragen?
 
Möchten Sie mehr wissen?
Christiane Ambach hilft Ihnen gerne weiter.